Bewerte den Artikel:

Zu den wichtigsten Gartenarbeiten im Herbst zählt man unter anderem: Häckseln, Mulchen und Bäume schneiden.

Am schnellsten und am besten macht man das mithilfe eines Häckslers, einer Säge oder Schere.

 

Häckseln

Häcksler zerkleinern Holzabfälle, Heckenschnitt und andere Gartenabfälle. Das Endprodukt kann als Mulch, Dünger oder Kompost verwendet werden.

 

Mulchen

Im Gartenbau bezeichnet man Mulchen als Bodenbedeckung mit organischen Materialien. Es können Laub, Blattwerk und ähnliches werden.

 

Baumschnitt

Bäume brauchen regelmäßige Pflege. Die beste Zeit dafür ist der Herbst. Vor allem darf man die Obstbäume nicht vergessen.

 

Es lohnt sich nur Werkzeuge von hoher Qualität zu kaufen, die das ganze Jahr verwendet werden.

Für kleine Einzeläste wird Hand-Baumschere das beste Werkzeug. Für mehr aufwendige Arbeit wird es besser Akku-Grasschere zu haben.

Es sollten nur alte trockene und zerbrochene Äste beschnitten werden.

 

Im Herbst sollten wir auch die Sträucher in unserem Garten pflegen. Um Sträucher eine Gestalt zu geben brauchen wir Akku-Strauchschere zu kaufen. Sie ist handlich, leicht und garantiert päzise Schnitte. In der Regel sollten die Sträucher im Juni oder Juli und später noch Mal im Herbst beschnitten werden. Die Wahl von den richtigen Baumscheren hängt vom Strauch ab. Bei der Entscheidung über den Kauf von Baumscheren ist es besser sich für ein größeres Modell entscheiden, weil im Laufe der Zeit wird unser Zaun größer und Zweigen werden härter.

* Pflichtfelder
Fügen Sie einen Kommentar hinzu.